Badeurlaub auf den Malediven

Was bietet ein Badeurlaub auf den Malediven?


© janderk
Sehenswerte Unterwasserwelt vor den Malediven
Die Malediven, ein Inselstaat im Indischen Ozean, bestehen aus über tausend Inseln sowie fast 30 Atollen. Etwa 90 Inseln werden dabei für den Tourismus genutzt. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit unter den Touristen, denn die kilometerlangen weißen Sandstrände mit dem türkisblauen und glasklaren Wasser versprechen einen traumhaften Badeurlaub auf den Malediven. Der Inselstaat bietet zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten, die sowohl bescheidenen als auch hohen Ansprüchen gerecht werden. Viele Reiseunternehmen bieten darüber hinaus das ganze Jahr über All-inclusive-Reisen – oft auch noch Lastminute – auf den Malediven an. Die Inseln gelten als ein sehr sicheres Urlaubsland, das dortige Personal in den Hotels und an den Stränden ist freundlich und bietet einen guten Service.

Faszinierende Unterwasserwelt


Die ideale Zeit für einen Badeurlaub auf den Malediven ist der Zeitraum zwischen Januar und April. Zwar ist das Wetter dort das ganze Jahr über tropisch warm, doch in dem erwähnten Zeitraum gibt es die wenigsten
Regentage. Die einheimische Währung sind die Maledivische Rufiyaa. Touristen können allerdings auch mit US-Dollar bezahlen. Feinschmecker und Fischliebhaber kommen auf den Malediven voll und ganz auf ihre Kosten, dazu werden köstliche asiatische Gerichte zum Verzehr angeboten.

Bereits bei den Vorbereitungen für einen Badeurlaub auf den Malediven kommt auf die Urlauber wenig Stress zu, denn außer den Standardimpfungen – beispielsweise gegen Hepatitis A und B – sind keinerlei sonstige Arztbesuche vonnöten. Darüber hinaus ist für die Einreise ein gültiger Reisepass ausreichend.

Ein Hauptgrund für einen Urlaub auf den Malediven ist mit Sicherheit auch die dortige vielfältige und vor allem faszinierende Unterwasserwelt. Besonders die komplexen Korallenriffe mit ihren zahlreichen Bewohnern verzaubern die Urlauber – viele davon können bereits beim Schnorcheln entdeckt werden, das Tauchen ist somit gar nicht zwingend notwendig.

Den ganzen Tag barfuß im Sand schlendern, im traumhaften Wasser schwimmen, tauchen, schnorcheln, den Geist entspannen oder einfach gesagt: die Seele baumeln lassen. Das bietet ein Badeurlaub auf den Malediven.






© Text: benio.de / UN

Hier Kommentare abgeben/lesen



Name/Nickname (wird angezeigt)

E-Mail (wird nicht angezeigt)

Webseite (wird angezeigt, optional)




Dein Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Noch kein Kommentar abgegeben!
 
 
Partner von 4trips
Passende Artikel