Unterwegs in Thailand

Welche Verkehrsmittel gibt es in Thailand?


© Thailand (TAT)
Der Prah That Doi Tung Tempel in der Chiang Rai Provinz
Das Straßennetz ist relativ gut ausgebaut und verfügt über zahlreiche Schnellstraßen. Zwischen allen Städten und in alle Landesteile verkehren günstige und zuverlässige, leider auch überfüllte Langstreckenbusse. Taxis verkehren in Thailand Tag und Nacht überall, mit und ohne Taxameter (Preis in beiden Fällen möglichst vorher aushandeln!) und die dreirädrigen Tuk-Tuks (Motorrikscha), mit denen man während der Hauptverkehrszeit schneller vorankommt. In Bangkok selbst gibt es außerdem eine U-Bahn, Wassertaxis (zeitsparend und günstig) und den Skytrain, ein hochmodernes Verkehrsmittel, das ideal zum Sightseeing ist.

Informationen über Thailand


Leihwagen und -motorräder können in allen größeren Städten angemietet werden; Leih-Fahrräder, die sich besonders zur Erkundung weitläufiger Tempelanlagen anbieten, gibt es überall. Es gilt Linksverkehr mit Tempolimits von 60 km/h innerorts und 90-100 km/h außerorts. Es gilt die 0,5-Promillegrenze sowie Gurtpflicht. Als Urlauber benötigt man einen internationalen Führerschein.

Thailand ist eines der freundlichsten und sichersten Reiseziele der Welt, in allen touristischen Regionen sorgt die Touristenpolizei für die Sicherheit der Urlauber. Ein gewisses Maß an Umsicht schadet jedoch nicht, da, wie überall anders auch, Taschendiebstähle vorkommen können (besonders bei Menschenansammlungen, in Zügen oder auf Märkten). Diebstähle in Hotelzimmern kommen übrigens selten vor, da die Hotelangestellten ausgesprochen ehrlich sind.






© Text: benio.de / SB

Hier Kommentare abgeben/lesen



Name/Nickname (wird angezeigt)

E-Mail (wird nicht angezeigt)

Webseite (wird angezeigt, optional)




Dein Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Noch kein Kommentar abgegeben!
 
 
Partner von 4trips
Passende Artikel